Gemeinschaftsstand von Wald und Holz NRW bündelt Kompetenzen
04.01.2018

Gemeinschaftsstand von Wald und Holz NRW bündelt Kompetenzen

Im Kompetenzzentrum HOLZ, dem Gemeinschaftsstand von Wald und Holz NRW, werden Lösungen für das effiziente Bauen mit Holz im Industrie- und Gewerbebau präsentiert. Der moderne Holzbau erfüllt durch die Verwendung des nachwachsenden Rohstoffes Holz und den Einsatz ressourcenschonender Produktionsverfahren in besonderem Maße die Anforderungen an das nachhaltige und klimafreundliche Bauen.

Tragwerksspezialisten und Produzenten von maßgeschneiderten Objektbauteilen in moderner Holzbauweise, wie zum Beispiel Decken, Wand- oder Tragwerkselemente aus Holz, informieren über Ihre Produkte und Dienstleistungen im Bereich des Holzingenieurbaus oder als Generalunternehmer von anspruchsvollen Hallen- oder Objektbauten. Dies umfasst auch Baulösungen und Anwendungen im Bereich des Holz-Hybridbaus. Fachbesucher erhalten einen umfangreichen Überblick und profitieren dabei von kurzen Wegen.

 Die Partner des Gemeinschaftsstandes zeigen auf 150 Quadratmetern effiziente Holzbaulösungen und Holzbauprodukte. Darunter auch ein begehbares Modell in Holz-Hybridbauweise. Eine solche Bauweise wurde unter anderem bei dem siebengeschossigen Büro- und Verwaltungsgebäude H7 in Münster eingesetzt. Besucher können am Gemeinschaftsstad die Tragwerkskonstruktion bestehend aus Außenwänden in Holzbauweise und einer vorgefertigten Holz-Beton-Verbunddecke besichtigen.

Zur Newsübersicht